energetische - geistige Heilung

Geistige Heilung ist Hilfe zur Selbsthilfe und daher keine Behandlung.

Geist Heilung /geistige Heilung heißt nichts anderes, dass Heilung vom Geist ausgeht, also von und über unser Bewusstsein geht. Daher ist es Heilung auf geistigem Weg, bzw. Heilung durch den Geist.

Ein geistiger Heiler ist ein Vermittler der kosmischen Heilströme, die nicht nur im All sondern auch um uns herum strömen. Daher wird auch das energetische Umfeld des Menschen bei einer energetischen Heilsitzung mit einbezogen und berücksichtigt.

Auch die Zuwendung und Aufmerksamkeit die ein Hilfesuchender bei einer Heilsitzung von dem Geist Heiler bekommt, ist dann meist sehr beruhigend und entspannend und wirkt auf die Selbstheilungskräfte. Veränderungen im energetischen Bereich können durch die Geist Heilung das Immunsystem positiv beeinflussen. 

Bei der energetischen Heilsitzung tritt der Heiler in das Energiefeld der Person, die Schwingungen werden mit einem leichten Druckgefühl wahr genommen. In dem Moment der Verbindung, kann der Heiler auch Blockaden körperlich fühlen und sehen. (Bei mir ist dies so) Körperliche Beschwerden oder Schmerzen werden so erkannt. Mit Hilfe der geistigen Welt werden z.B. die Blockaden angesehen und entfernt.

Im Nachhinein werden Heilenergien gesendet, denn es ist wichtig, das nach entfernen von Blockaden diese Bereiche wieder gefüllt werden. 

Wichtig zu wissen ist hier auch, dass der Kranke nicht an geistiges Heilen glauben muss. Natürlich erleichtert es den Heilungsprozess, wenn dem Heiler Vertrauen und Hoffnung auf Heilung entgegen gebracht werden. Doch es ist auch ausreichend, wenn der Kranke sich für diese Hilfe öffnet und diese zulässt.

 

An dieser Stelle möchte ich auch einmal darauf hinweisen, dass jeder der dafür offen ist, Geistiges Heilen erlernen kann. Das ist für jeden eine zugängliche Materie und nicht wie man es oftmals liest, nur für einzelne oder Auserwählte oder dass es z.B. von der Oma vererbt wurde. Mit solchen Aussagen werden die Menschen jedoch immer wieder verunsichert und landen dann in den falschen Händen. Das ist immer wieder sehr schade, dass man solche Berichte hört. Denn dadurch werden die wirklich helfenden Geist Heiler immer wieder in Verruf gebracht.

 

Man bedenke eine Mutter, die ihre Hand auf den Bauch des Kindes legt, wenn dieser schmerzt. Diese Mutter macht instinktiv dass richtige. In diesem Moment fließen Heilenergien aus ihrer Hand in den Bauch des Kindes. Das einzige was passieren kann ist, dass die Mutter, weil sie es für sich selber vergessen hat wie es richtig ist,  sie ihre eigene Energie fließen lässt und dadurch ermüdet und erschöpft.

Ein Heiler jedoch ist auch nach einer energetischen Anwendung fit, da die Energien ja durch ihn hindurch geleitet wurden. So hat auch der Heiler bei einer Anwendung etwas von den Heilenergien mitbekommen.

 

 

Dauer der Anwendung ca. 45 Minuten, plus Vor- und Nachgespräch

Kosten: 80,00 Euro

 

Fernheilung

Bei einer Fernheilanwendung besteht kein Unterschied zu einer persönlichen Heilanwendung. Der Heiler und der Hilfesuchende können auf verschiedenen Kontinenten leben. Energie kennt weder Raum, Zeit noch Grenzen.

Der Heiler verbindet sich auf der energetischen Ebene mit dem Hilfesuchenden. In dieser Verbindung ist es genau so, als wären beide in einem Raum bei der Anwendung.

Wichtig ist zu erwähnen, dass der Hilfesuchende der diese Energien erhält, Zeit und Ruhe für sich hat und sich auf die Energien einlassen kann.

 

 

Dauer der Anwendung ca. 45 Minuten, plus Vor- und Nachgespräch

Kosten: 80,00 Euro



warum energetische Heilung manchmal nicht hilft

Es kann passieren, dass man zu einem energetischen Heiler geht von dem man schon viel Gutes gehört hat und der schon sehr vielen Menschen geholfen hat.

Doch man merkt, dass es bei einem selbst nur zu einer kleinen, bzw. zu keiner Besserung kommt.

Dann sollte man sich die Frage stellen:  Warum darf ich nicht heil sein?

 

Hier spielt das eigene Bewusstsein eine große Rolle. Der Mensch selbst erlaubt es sich nicht heil zu sein, weil er sich unbewusst schuldig fühlt.

 

Was kann getan werden?

 

Hier muss man auf der geistigen Ebene um Vergebung der Schuld bitten, bzw. diese Schuld muss aufgelöst werden. Doch oftmals weiß die betroffene Person nicht einmal  um was es geht und warum.

 

Dann sollte man das ganze aus einer anderen Perspektive betrachten, wie mit einer Familienaufstellung. Hierbei wird die übernommene Schuld sichtbar und es kann auf einer tiefen Ebene eine Schuldvergebung stattfinden.

 

Es ist wichtig zu wissen und zu verstehen, dass niemand anderes für einen selbst vergeben kann. Vergebung ist etwas, was man nur selbst tun kann.

Vergebung kann man nicht delegieren!

 

Ein energetischer Heiler kann nicht für andere vergeben.

Er kann höchstens helfen zu erkennen, was und wo  vergeben werden sollte.